Fun-Fahrrad – Spaß auf zwei Rädern

Das Fahrrad erfreut sich auch heute noch einer großen Beliebtheit. Doch um ein Fahrrad abstellen zu können, zum Beispiel beim Einkaufen oder auf der Arbeitsstelle, braucht es entsprechende Fahrradständer. Warum diese notwendig sind und was für Unterschiede es hier bei den Modellen gibt, zeigen wir nachfolgend auf.

Darum sind Fahrradständer notwendig

Ob am Bahnhof, an öffentlichen Einrichtungen oder im Unternehmen, die Aufstellung von Fahrradständer ist notwendig. Diese sorgen nämlich nicht nur für die notwendige Ordnung, damit niemand sein Fahrrad überall hinstellt. Aber auch in anderer Hinsicht, nämlich als Diebstahlschutz und Schutz vor Witterungseinflüssen, sind die Ständer notwendig.

fun-fahrrad

Unterschiede bei Fahrradständer

Bei den Fahrradständern gibt es große Unterschiede. So gibt es hier Modelle von einem Ständer mit Überdachung, aber auch ohne. Das Dach kann hierbei transparent sein, aber auch geschlossen und massiv aus Stahlblech. Zudem unterscheiden sich die Ständer hinsichtlich der Anzahl an Fahrräder, die er aufnehmen kann. Hier gibt es große Unterschiede. Auch können die Fahrräder je nach Ständer normal abgestellt werden, aber zum Beispiel auch hochkant. Letztere Variante ist natürlich bei einem Ständer sehr platzsparend, dafür aber deutlich höher, als es normale Modelle sind.

Kauf von einem Fahrradständer

Durch die zahlreichen Unterschiede bei der Verarbeitung der Ständer, sollte man vor der Anschaffung die Modelle vergleichen. Hier kommt es natürlich auch darauf an, in welchem Umfang man Ständer für Fahrräder benötigt. Vergleichen kann man die Modelle über das Internet. Anhand einer Shoppingsuche oder einer Händlerseite, kann man die technischen und finanziellen Unterschiede erkennen und dann sich für ein passendes Modell von einem Fahrradständer entscheiden.